Donnerstag, 19. Februar 2009

Rihanna`s Album steigert Umsatz durch Streit mit Chris





Rihanna's Album-Verkäufe für "Good Girl Gone Bad" haben im Zuge des angeblichen Angriffs durch Chris Brown schwindeleregende Höhen erreicht.

Aber den Silberstreifen am Horizont gibt es ja bekanntlich in jeder Regenwolke, richtig?

Der Vorfall, welcher in den Mainstream-Nachrichten seit dem 9. Februar bereits mächtig ausgeschlachtet wurde, brachte dem Rihanna-Album einen zusätzlichen Verkauf von 25 000 Exemplaren und eine Steigerung des Umsatzes um 33%.

Die Kehrseite der Medeille ist jedoch, dass Chris Brown`s Album "Experience" einen Rückgang der Verkäufe erlitten hat. Seine neueste Produktion erreichte noch nicht einmal die Top-200.

Hmm...da wäre nur eine Sache, die mich dazu gerade wirklich brennend interessiert: Glaubt Ihr, der jüngsten Streit zwischen Rihanna und Chris Brown macht sie überhaupt sympathischer?
Quelle

Wenn Euch der Artikel: Rihanna`s Album steigert Umsatz durch Streit mit Chris gefallen bzw. geholfen hat, würden wir uns freuen, wenn auch Ihr unseren Newsfeed abonniert!

Kommentare

2 Antwort(en) zu "Rihanna`s Album steigert Umsatz durch Streit mit Chris"
  1. Miguel hat gesagt…
    21. Februar 2009 um 12:16

    Macht Sie nicht symphatischer, da es imho nur ne PR Nummer is...MIKE

  2. Tom hat gesagt…
    23. Februar 2009 um 19:33

    Muaah..ne dann guck dir mal die Bilder an des sieht schon heftig aus und das macht keiner für Werbung unso..

 

Copyright 2010 Prommis.Blogspot.com | Stars ungeschminkt - Klatsch und Tratsch, Kino + TV - All Rights Reserved